13 Tipps für fesselnde Überschriften, die zum Weiterlesen animieren (inkl. Vorlagen) - Conversion Copywriting by Tim Gelhausen
Conversion Copywriting by Tim Gelhausen

13 Tipps für fesselnde Überschriften, die zum Weiterlesen animieren (inkl. Vorlagen)

Karina Kawaletz
05. Apr. 2023
Fesselnde Überschriften
Vorraussichtliche Lesedauer: 11 Min.

Mit guten Überschriften ist es, wie mit einem Trailer für einen Film. Sie geben den Vorgeschmack, was deine Leser erwartet und wecken ihr Interesse.

Und der Trailer entscheidet, ob der Film angesehen wird. So ist es auch bei deiner Headline für einen Text. Sie entscheidet, ob dein Text gelesen wird.

Andererseits machen schlechte Überschriften selbst den besten Text zum welken Mauerblümchen der digitalen Welt.  

Deshalb zeige ich dir in diesem Artikel, wie deine Überschriften deine Texte ab sofort unwiderstehlich machen.

Das Rezept: Die perfekte Wortwahl, gemischt mit einer Prise Kreativität.

Also, lass uns die Ärmel hochkrempeln und den Überschriften die Aufmerksamkeit schenken, die sie verdienen.

Was genau ist eine Überschrift?

Überschriften sind ein kleines Kunstwerk für sich. Denn eine gute Headline ist das Aushängeschild deines Textes.

Sie besteht aus einem kurzen, knackigen Text, der am Anfang eines Artikels, über weiteren Absätzen oder beispielsweise zu Beginn einer Webseite steht.

Damit gibst du deinen Lesern einen Vorgeschmack auf das, was kommt. Vor allem macht sie Lust darauf, deinen Text zu lesen.

Du hilfst den Lesern auch dabei, sich einen Überblick zu verschaffen. Denn durch einzelne Subheadlines strukturierst du deine Texte. Anhand der Headlines können sie auch gut überflogen werden.

Warum ist eine gut formulierte Überschrift so wichtig?

Hast du schonmal versucht, ein Buch ohne Titel zu lesen? Vermutlich siehst du keinen Grund, das Buch aufzuklappen. Du weißt ja gar nicht, was dich erwarten könnte.

Das passiert auch, wenn du deinem Text keine gute Überschrift gibst. Sie kann den Unterschied zwischen „Oh, das hört sich interessant an“ und „Nö, das spare ich mir lieber“ ausmachen.

Heißt im Klartext: Deine Überschriften sind entscheidend dafür, ob ein Leser deinen Text überhaupt liest oder nicht.

Denn unsere Aufmerksamkeitsspanne ist sehr kurz. Wenn du also willst, dass deine Texte gelesen werden, solltest du deine Leser mit einer verlockenden Headline so animieren, deine Texte wie eine Tüte Chips an einem langen Filmabend zu verschlingen.

Eine unwiderstehliche, fesselnde Headline hat hauptsächlich diese 3 Aufgaben 

  • Aufmerksamkeit der Leser erregen
  • Den Lesern kommunizieren, dass etwas Interessantes auf sie wartet
  • Neugierde wecken, dass weitergelesen wird

Diese Handlungen kann eine perfekte Überschrift auslösen 

  • Das Lesen deiner Blogartikel, Social Media Posts, Newsletter
  • Das Öffnen deiner Website in den Suchergebnissen bei Google
  • Das Klicken auf deine Werbeanzeige
  • Das Auslösen einer bestimmten Aktion wie einen Kauf durch einen gut geschriebenen CTA
  • Das Teilen deiner Inhalte

Es gibt handfeste Beweise, dass Überschriften einen erheblichen Einfluss auf das Lesen von Texten hat 

Laut einer Studie von Copyblogger lesen 80 % der Menschen eine Überschrift, aber nur 20 % lesen den Rest des Artikels.

Laut einer Studie von Copyblogger lesen 80 % der Menschen eine Überschrift, aber nur 20 % lesen den Rest des Artikels.

Eine Studie von Nielsen Norman Group ergab, dass 79 % der Nutzer sich beim Lesen von Webseiten lediglich die Überschriften anschauen, während nur 16 % den Text tatsächlich vollständig lesen.

Welche Rolle spielt SEO bei der Auswahl der Überschrift? 

Bei Texten, die du online veröffentlichst, spielt SEO eine wichtige Rolle. Denn über die Suchmaschinenoptimierung werden deine Texte besser von den Nutzern gefunden.

Achte also darauf, dass deine Überschrift relevante Keywords enthält, die deinem Thema entsprechen.

Angenommen, du schreibst einen Blogbeitrag über gesunde Ernährung.

Eine gute Headline wäre:

  • 10 Tipps für eine gesunde Ernährung

Eine schlechte Headline wäre:

  • Mein Lieblingsessen

Die gute Headline enthält das wichtige Keyword. Die schlechte Überschrift gibt Google keinen relevanten Hinweis, dass es in deinem Text um gesunde Ernährung gehen soll.

Aber „über optimiere“ deine Texte nicht 

Wenn du etwas über Katzenfutter schreiben möchtest, wäre das eine schlechte Überschrift:

  • Katzenfutter, Katzenfutter, Katzenfutter – das beste Katzenfutter der Welt

Eine gute Überschrift wäre:

  • Welches Katzenfutter ist das beste? Die Top 5 Marken im Vergleich

Im guten Beispiel sind wichtige Schlüsselwörter enthalten wie „Katzenfutter“, „beste“ und „Marken“. Sie können dabei helfen, dass die Seite bei entsprechenden Suchanfragen in den Suchergebnissen weiter oben erscheint.

Meine 13 besten Tipps für phänomenale Überschriften

Du möchtest sicherlich nicht, dass deine Überschriften nur so spannend sind, wie die Wiederholung eines alten Tatort-Krimis.

Dann greifen wir doch direkt mal in meine Trickkiste, womit dir klick starke Überschriften gelingen, die zum Weiterlesen motivieren.

1. Beginne deine Texte nicht mit der Überschrift

Vor einem leeren, weißen Blatt zu sitzen, ist oft schon Herausforderung genug. Und sofort eine fesselnde Überschrift zu finden, erst recht.

Der perfekte Name kommt mir zumindest gerne mal während des Schreibens in den Sinn. Strukturiere deinen Text am besten erst mit „Hilfsüberschriften“.

Bei diesem Blogartikel könnte die Hilfsüberschrift zunächst einfach „Überschriften“ lauten. Optimieren kannst du sie auch nachträglich.

2. Lass langweilige Begrüßungen unbedingt weg

Siehst du auch immer wieder Überschriften wie diese auf Websites?

Willkommen auf meiner Seite!

Schön, dass du da bist!

Uff.

Bei solchen Überschriften bekomme ich Gänsehaut. Denn es wird absolut kein Interesse erzeugt. Es wird kein Nutzen kommuniziert. Es wird mir kein Grund zum Weiterlesen gegeben.

Diese Sätze sind also absolute Verschwendung auf diesem wichtigen Platz deiner Website.

3. Nutze emotionale Power-Wörter in deinen Überschriften

Eine Analyse von HubSpot ergab, dass das Hinzufügen eines emotionalen Schlagworts wie „unglaublich“ oder „überraschend“ zu einer Überschrift dazu beitragen kann, dass der Text häufiger gelesen wird.

Diese „Magic Words“ unterstützen die Wirksamkeit deiner Überschriften. Sie können noch mehr das Interesse deiner Leser wecken.

Power-Wörter, wie grandios oder legendär, unterstützen die Wirksamkeit deiner Überschriften.

Das sind insbesondere Wörter wie verheerend, katastrophal, bahnbrechend, faszinierend, gigantisch, atemberaubend, wie verrückt, spektakulär, unwiderstehlich, bombastisch, legendär, bemerkenswert, grandios.

Beispiele:

Wie du mit diesen verrückten Ideen mehr Likes auf deine Instagram-Posts bekommst

Vermeide diese katastrophalen Fehler, die dich bei deinen Google Ads eine Stange Geld kosten

4. Verwende Ziffern (nicht ausgeschrieben, sondern als Zahl)

Ziffern in Headlines können kleine Wunder bewirken. Laut der Studie von Conductor, einem Unternehmen für digitales Marketing, haben Titel mit Zahl eine höhere Klickrate. Hierfür wurden ganze 65.000 Titel analysiert. Vorwiegend Überschriften mit der Zahl 10 waren sehr erfolgreich.

Außerdem sind Zahlen präzise und vermitteln dem Leser eine klare Vorstellung, was er erwarten kann.

Verbunden mit den oben erwähnten emotionalen Power-Wörtern, haben Zahlen in Headlines wirklich eine enorme Kraft.

Beispiele:

10 epische Reiseziele für den ultimativen Abenteuerurlaub

Mit diesen 7 bahnbrechende Online-Marketing-Strategien konnte ich meinen Umsatz verfünffachen

Vermeide diese 5 tödlichen Fehler, die deine E-Mail-Kampagnen zum Scheitern verurteilen

5. Sei kontrovers

Eine kontroverse Überschrift kann sehr schnell die Aufmerksamkeit deiner Leser erregen.

Damit kannst du provokante und/oder gegensätzliche Meinungen, Ansichten oder Aspekte eines Themas hervorheben. Diese Überschriften kannst du auch hervorragend verwenden, um Diskussionen anzuregen.

Beispiele:

Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen für die Menschheit?

Manipulative Verkaufstaktiken: Wo liegt die Grenze zwischen Überzeugung und Täuschung

Ist Veganismus wirklich die Antwort auf alle Umweltprobleme?

Ist dein Katzenfutter wirklich so gesund, wie du denkst?

Gerade mit den letzten beiden Sätzen wirst du sofort Aufmerksamkeit erhaschen. Den die Leser werden angeregt, etwas zu hinterfragen.

Lass uns noch eins drauflegen: Wir verbinden kontroverse Sätze mit Power-Wörtern und Ziffern

Beispiele:

5 unschlagbare Gründe, warum Fernreisen besser sind als Urlaub vor der Haustür

Ist das bedingungslose Grundeinkommen ein gerechter Weg oder ein Freifahrtschein für Faulheit? 5 unglaubliche Fakten, die deine Meinung ändern könnten

6. Stelle Fragen

Mit Fragen in Überschriften kannst du perfekt auf ein Problem oder den Wunschzustand deiner Zielgruppe eingehen.

Wenn du deinen Text mit einer Frage beginnst, werden deine Leser aufmerksam, runzeln ihre Stirn und werden neugierig.

Fragen erzeugen eine Art mentales Jucken, das einfach gekratzt werden muss. Das Lesen deines Textes ist dann die befreiende Antwort.

Beispiele:

Verhinderst du ungewollt, dass Kunden deine Produkte kaufen?

Wächst deine Instagram-Community langsamer als Bambus im Winter?

Machst du diese Fehler in deinem Newsletter, die deine Leser abschrecken?

Wenn ich diese Überschriften lese, gehe ich davon aus, dass die erwähnten Probleme im Text für mich gelöst werden.

Ich freue mich also auf Tipps, wie mehr Kunden meine Produkte kaufen, ich mehr Follower bekomme, oder meine Newsletter-Leser zufriedenstelle.

7. Rufe deine Zielgruppe aus uns spreche ihr Problem an

Damit hast du sofort das Interesse deiner Zielgruppe.

Du rufst sie direkt aus und sprichst ein für sie relevantes Problem an. Das erzeugt richtig schnell das „hier bin ich richtig“-Gefühl.

Beispiele:

An alle Selbstständigen, die hervorragende Arbeit leisten, aber trotzdem kaum neue Kunden gewinnen

An alle Hobbyköche, die leidenschaftlich gerne kochen, aber einfach keine gesunden Gerichte auf den Teller bringen

An alle Gartenfreunde, die vergeblich versuchen, Schädlinge auf natürliche Weise loszuwerden

An alle Väter, die sich trotz Vollzeitjob genügend Familienzeit wünschen

Die Interessenten wollen dann unbedingt weiterlesen. Denn sie gehen ja davon aus, dass du dieses Problem für sie im Text löst.

7. Zeige deinen Lesern, wie sie etwas schaffen, ohne…

Mit dieser Art von Überschrift gibst du deinen Lesern die Aussicht auf einen Wunschzustand. Jedoch ohne etwas machen zu müssen, das sie nicht tun wollen.

So eine Überschrift ist einfach zu schreiben, wird häufig verwendet und funktioniert optimal.

Beispiele:

Wie du deine Produktivität steigerst, ohne Überstunden zu machen

Wie du einfacher Entscheidungen triffst, ohne alles erst stundenlang zu analysieren

Wie du deinen Umsatz steigerst, ohne die Menschen mit aggressiven Werbemaßnahmen zu nerven

Im letzten Beispiel ist das kommunizierte Endziel der gesteigerte Umsatz. Die Leser müssen dafür aber nichts für sie schmerzhaftes tun, wie aggressiv zu werben.

8. Wecke die pure Neugierde und versprich einen Vorteil

Eine perfekte Headline schreibst du, wenn du Neugierde auslöst und eine Problemlösung bzw. ein Vorteil versprichst.

Beispiele:

Was jeder Freelancer über Preisgestaltung wissen sollte, um höhere Einnahmen ohne Überarbeitung zu erzielen

Die ungeschriebenen Regeln für virale Inhalte: Was erfolgreiche Content-Creator wissen müssen, um mit ihren Posts aus der Masse hervorzustechen

9. Sei spezifisch

Nutze keine langweiligen, nichtssagenden Floskeln. Sie sind vage und malen keine Bilder in den Köpfen deiner Leser. Gib ihnen vielmehr einen konkreten Grund, warum sie unbedingt weiterlesen sollten.

Schlechtes Beispiel: Wie du dein Business auf das nächste Level bringst

So haben deine Leser absolut keine Vorstellung, was sie im Text erwarten könnte. Was heißt „auf das nächste Level bringen“ genau? Das kann für jeden eine andere Bedeutung haben.

Besseres Beispiel: Wie du mehr Umsatz generierst

Damit zeigst du zumindest schon mal an, wie man mehr Umsatz erzielen kann. Aber richtig greifbar wird dadurch auch noch nichts.

Gutes Beispiel: Wie du in nur 10 Tagen deinen Umsatz verdoppelst

Hier wirst du sehr präzise. Du erwähnst, dass sich der Umsatz verdoppeln kann und gibst sogar einen Zeitraum an, bis wann das passieren kann, mit deinen Tipps.

Weitere gute Beispiele:

Steigere deine Google-Ads-Conversions um 25 % in nur 30 Tagen

Ich zeige dir, wie du in 3 Monaten 10.000 Instagram-Follower gewinnst

Beginne mit der einfachsten Aussage. Dann kannst du deine Überschriften immer weiter ergänzen und spezifischer werden lassen.

10. Entkräfte Einwände

Bei diesen Überschriften geht es darum, dass deine Leser nicht etwas Bestimmtes, Ungewolltes machen müssen, um ihren Wunschzustand zu erreichen.

Du entkräftest direkt in der Headline den größten Einwand deiner Zielgruppe.

Gehen wir davon aus, du schreibst einen Artikel über den Erfolg von Influencern. Der größte Einwand, um über Instagram Geld zu verdienen, könnte die geringe Anzahl an Followern sein.

Mit dieser Headline kannst du den Einwand direkt entkräften:

Du brauchst keine Millionen Follower, um als Influencer Geld zu verdienen

Oder:

Selbst mit unter 5.000 Followern kannst du Geld über Instagram verdienen

Nur Verkaufstalente mit großer Klappe ziehen gute Deals an Land? Alles Quatsch – sogar als introvertierter Mensch wirst du mit diesen Tricks selbstbewusst verhandeln

11. Nutze Sätze mit „sogar, wenn…“

Diese Überschriften zeigen eine Herausforderung oder einen Widerspruch auf. Gleichzeitig bieten sie eine Lösung, um das Problem zu überwinden.

Damit vermittelst du, dass du das Problem der Leser verstehst. Du zeigst aber auch, dass du eine Möglichkeit kennst, das Ziel zu erreichen. Selbst wenn es schwierig erscheint.

Beispiele:

Wie du atemberaubende Webinar-Folien erstellst (sogar, wenn du keine Ahnung von Design hast)

Wie du dein eigenes Buch schreibst (sogar, wenn du keine Erfahrung als Autor hast)

Wie du in nur 30 Tagen 5 Kilo abnimmst (sogar, wenn du dabei nicht auf Essen verzichtest)

12. Verwende „ohne“-Sätze

Überschriften mit „ohne…“ fordern deine Leser heraus, ihr Ziel zu erreichen, ohne dabei auf etwas für sie Wichtiges zu verzichten.

Damit schlägst du alternative Methoden vor, die zunächst möglicherweise nicht offensichtlich für deine Leser sind.

Beispiele:

Wie du auf Zucker verzichtest, ohne dich dabei schlapp, müde und energielos zu fühlen

Wie du gesund isst, ohne dabei auf guten Geschmack zu verzichten

So setzt du dich selbstbewusst durch, ohne dabei rücksichtslos zu sein

Verbessere deine Körperhaltung, ohne deine Zeit stundenlang im Fitnessstudio zu verschwenden

Alle Menschen mit diesen Einwänden möchten dann wissen, wie du diese Behauptung aufstellen kannst. Deshalb werden sie auch weiterlesen.

13. Mach Überschriften durch Geheimnisse spannend

Wenn es um Geheimnisse geht, werden wir doch alle hellhörig. Deine Leser werden neugierig und wollen unbedingt wissen, was dahintersteckt.

Beispiele:

Über diese 5 Geheimnisse spricht kein erfolgreicher Online-Marketer

Wenn du diese 3 geheimen Tricks umsetzt, wirst du deine Produktivität um 20 % steigern

Die schockierende Wahrheit über die versteckten Inhaltsstoffe in unserer täglichen Nahrung und ihre Auswirkungen auf unseren Körper

14 Vorlagen für Überschriften, mit denen du deine Leser zum Weiterlesen überzeugst

Mit diesen Überschriften-Ideen findest du viel Inspiration, um schnell überzeugende Überschriften zu schreiben.

1. Überschriften-Idee mit emotionalen Power-Wörtern

  • Wie du mit [emotionalen Power-Wörtern] deine [Zielgruppe] begeisterst und [Vorteil] erreichst

Beispiel: Wie du mit atemberaubenden Überschriften deine Leser begeisterst und mehr Klicks auf deine Artikel erzielst

2. Überschriften-Idee für Listicles mit Tipps und Tricks und Zahlen

  • [Zahl] [Thema], wie du [Vorteil] erreichen wirst

Beispiel: 7 Tipps für erfolgreiche E-Mail-Kampagnen, die deine Öffnungsraten um 50 % steigern werden

3. Überschriften-Idee für kontroverse Thesen

  • [Kontroverse These], aber [Vorteil]

Beispiel: Künstliche Intelligenz: Fluch oder Segen für die Menschheit? Aber so revolutioniert sie bereits unsere Welt

4. Überschriften-Idee für Zielgruppen mit unerfüllten Wünschen

  • Du weißt nicht, wie du als [Zielgruppe] [Wunschzustand] erreichst? Hier ist die Lösung!

Beispiel: Du weißt nicht, wie du als Copywriter mehr Kunden gewinnen kannst? Hier ist die Lösung!

5. Überschriften-Idee für Problemlösungen einer Zielgruppe

  • An alle (Zielgruppe), die (dieses Problem) haben

Beispiel: An alle Coaches, die ständig Werbung schalten, aber trotzdem keine neuen Klienten gewinnen

6. Überschriften-Idee für das Erreichen von Zielen ohne Hindernisse

  • Wie du [Ziel] erreichst, ohne [Hindernis]

Beispiel: Wie du eine kundenmagnetische Website aufbaust, ohne dabei ein technisches Genie zu sein

7. Überschriften-Idee für essenzielles Wissen für eine Zielgruppe

  • Was jeder [Zielgruppe] über [Thema] wissen sollte, um [Vorteil] ohne [Hindernis] zu erzielen

Beispiel: Was jeder angehende Autor über Buchvermarktung wissen sollte, um höhere Verkaufszahlen ohne große Investitionen zu erzielen

8. Überschriften-Idee für prozentuale Steigerungen in kurzer Zeit

  • Steigere deine [Ziel] um [Prozentzahl] % in nur [Zeitraum]

Beispiel: Steigere deine Google-Ads-Conversions um 25 % in nur 30 Tagen

9. Überschriften-Idee für schnelle Erfolge und Vorteile

  • Wie du in nur [Zeitraum] dein [Ziel] erreichst und [Vorteil] erzielst

Beispiel: Wie du in nur 30 Tagen deine Blog-Leserschaft verdoppelst und mehr Traffic auf deiner Website erzielst.

10. Überschriften-Idee mit Ausruf der Zielgruppe für spezifische Methoden zur Zielerreichung

  • [Zielgruppe] aufgepasst: So erreichst du [Ziel] mit [spezifische Methode]

Beispiel: Golfer aufgepasst: So verbessert ihr euer Handicap mit dieser speziellen Trainingsmethode

11. Überschriften-Idee für spezifische Methoden zur Zielerreichung und zum Wunschzustand

  • Die [Zahl]-Schritte-Methode, um [Ziel] zu erreichen, und [Wunschzustand] zu spüren

Beispiel: Die 5-Schritte-Methode, um endlich erfolgreich abzunehmen und dich im eigenen Körper wohlzufühlen

12. Überschriften-Idee für das Erreichen von Zielen trotz Einschränkungen

  • Selbst mit [Einschränkung] kannst du [Ziel] erreichen

Beispiel: Selbst mit unter 5.000 Followern kannst du Geld über Instagram verdienen

13. Überschriften-Idee für das Überwinden von Einschränkungen

  • Wie du [Ziel] erreichst (sogar, wenn du [Einschränkung] hast)

Beispiel: Wie du deine Schreibblockade überwindest und einen Bestseller schreibst (sogar, wenn du bisher immer gescheitert bist)

14. Überschriften-Idee für das Erreichen von Vorteilen ohne Nachteile

  • Wie du [Vorteil] erlangst, ohne dabei [Nachteil] zu erfahren

Beispiel: Wie du auf eine gesunde und ausgewogene Ernährung umsteigst, ohne dabei auf Naschereien zu verzichten

Alles steht und fällt mit deinen Überschriften

Sie sind die Tür zu deinem Artikel. Die erste und einzige Chance, dass deine Leser überhaupt weiterlesen.

Eine gute Überschrift soll neugierig machen, überraschen, provozieren oder einen Nutzen versprechen. Und sie sollte sich natürlich von der Masse abheben.

Wichtig: Die Leser sollen sofort erkennen, was sie vom Weiterlesen haben. Denn vor allem soll ihr Selbstinteresse gestillt werden.

Wenn du darauf ein großes Augenmerk legst, wirst du dich schon bald über mehr Leser freuen.

Möchtest du auch Ideen und Vorlagen für unwiderstehliche Newsletter?

Dann findest du in meinem Newsletter-Bundle 52 Ideen und 51 Betreffzeilen-Formeln. Damit wirst du deine Newsletter in unter 15 Minuten schreiben und deine Abonnenten an den Bildschirm fesseln.

Karina Kawaletz
Hi, ich bin Karina – selbstständige Texterin und Reisebloggerin. Ich helfe dir dabei, dein Angebot mit überzeugenden Worten besser zu verkaufen und deine Zielgruppe von dir zu begeistern. Wie du siehst, konnte ich sogar den besten Copywriter überzeugen ;) Neben dem Schreiben liebe ich Reisen, denn die Welt ist mein Zuhause.
Neuste Artikel
Der Copywriting-BlogNeuste Artikel
Der Blog für alle, die mehr Kunden für ihr Online-Business gewinnen wollenDer Copywriting-BlogNeuste Artikel
Copywriter werden
28. Juni 2023

Was macht ein Copywriter und wie kannst du selbst einer werden? 

Wie und wo arbeitet ein Copywriter, wie viel verdient er und wo kannst du Copywriting lernen? Hier erfährst du es.
onlinekurs launchen
11. Oktober 2021

In 10 Schritten deinen Onlinekurs launchen + 6 Fehler, die deinem Launch das Genick brechen

Du möchtest deinen Onlinekurs launchen? Mit diesen 10 Schritten wird dein Launch ein garantierter Erfolg.
Social-Media-Texte: meine 10 besten Tipps
15. März 2023

Die ultimative Anleitung für perfekte Social-Media-Texte – meine 10 besten Tipps

Social-Media-Kanäle können wirkliche Kundenmagneten sein. Aber bei den Social-Media-Texten gibt es einiges zu beachten. Was? Das erfährst du direkt hier.

Keine Zeit oder Ideen für deinen Newsletter?

Mit diesen 11 "E-Mail-Rezepten" schreibst du spannende Newsletter in unter 10 Minuten.

Trage dich hier ein, um den Newsletter zu erhalten.